Aldi Nord: Flat-TV Medion Life X17006 (MD 30465) mit 42-Zoll-LED-Backlight-Display für 599 Euro

Medion Life X17006 (MD 30465)  (Quelle: Aldi Nord)LED-Flunder
Bei Aldi Nord soll ab dem 5. Mai 2011 das TV-Gerät Medion Life X17006 (MD 30465) für 599 Euro angeboten werden. Der schlanke Full-HD-Fernseher ist mit einem 42-Zoll-Display (106,7 cm) ausgestattet, das mit der LED-Backlight-Technologie arbeitet. Neben einem Tuner für analoges Kabelfernsehen verfügt das Flat-TV Live X17006 noch über Empfangseinheiten für DVB-S2, DVB-T und DVB-C. Außerdem wurden dem Life-Modell X17006 (MD 30465) vier HDMI-Eingänge und zwei USB-Ports spendiert. Über die USB-Anschlüsse können von entsprechenden Speichern Formate wie beispielsweise MP3, JPG, PNG, WMV und MP4 abgespielt werden. Der Fernseher wird inklusive Fernbedienung (inkl. Batterien), einem Antennenkabel sowie einem AV-Adapterkabel ausgeliefert.

Computer-Nachrichten.de Meinung
Dank LED-Technologie kann der Life X17006 (MD 30465) von Medion mit einer Bautiefe von nur 38 mm glänzen. Diese Maße erreicht das schlanke TV-Gerät allerdings nur ohne Fuß. Inklusive Standfuß schnellt die Tiefe des Flat-TVs auf einen Wert von 219 mm. Neben kompakten Abmessungen sollte die im Life X17006 verwendetet LED-Technologie für ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Display sorgen, das kontrastreiche Bild liefert.

Website: www.aldi.de


Kategorie: TVs
Tags: , , , , , , , , | Permalink

Eine Antwort auf Aldi Nord: Flat-TV Medion Life X17006 (MD 30465) mit 42-Zoll-LED-Backlight-Display für 599 Euro

  1. Ray sagt:

    Heute gekauft und ausgiebig getestet.
    DVB-T: unterstützt aktive (5V) Antenne; Bild ist ok, aber helle Bereiche überstrahlen leicht
    DVB-S: Bild bis sehr gut und Preisklasse angemessen;
    DVB-S2: bei Saturn HD+ Karte inkl. CI Modul von Astra gekauft; CI-Modul sofort erkannt; erst beim dritten Versuch hat es geklappt, dass sich die HD+ Karte aktiviert hatte;
    Beim Suchlauf ohne CI Modul wurden 1000 TV-Sender erkannt inkl aller HD-Sender; mit CI Modul waren es auf einmal nur 200 TV-Sender mit nur freien HD Sendern (auch kein Pro7 HD etc) vornehmlich aus dem deutschsprachigen Raum;
    Also CI Modul wieder raus, dann Erstinstallation und Sendersuchlauf (wieder 1000 TV-Sender) und dann erst CI Modul reingesteckt => alles geklappt, PRO7 HD etc ok
    CI-Modul: Nach dem Einschalten aus Standby (8-12s) erscheint dann immer nach ca. 5s die Meldung dass das CI Module „korrekt funktioniert“
    EPG: zeigt als Standard aktuelle und nächste Sendung, kann aber auf Wochenübersicht umgestellt werden (ein Tastendruck) aber leider kann man diese Ansicht nicht als Standard festlegen; Man kann Timer programmieren bei denen dann umgeschaltet wird; EPG finde ich gut – habe bessere und schlechtere gesehen
    Kanalliste: Es gibt nur eine! Die Favoriten (FAV-Tste) sind keine Liste, sondern es wird nur die INfo zur aktuellen Sendung aufgerufen und man kann dann mit prog+/- nur innerhalb der Favoriten wechseln; Sendersortierung fand ich dahingehend gut, dass man mehrere, verstreute Sender markieren und dann sagen kann, dass diese ab Kanal 1 einsortiert werden sollen (das ergibt dann eine zusammenhängende Belegung von Kanal 1,2,3,…)
    Menüs: Menüfuhrung zur Einstellung der Sender+Konfiguration ist nicht konsistent (Wechselnde Bedeutung der Tasten, Mal kann man Return=zurück drücken, mal muss man Menu=zurück drücken; verschiedene Sendersuchläufe sind unterschiedlich implementiert; an einer Menüstelle stürzte der TV reproduzierbar ab und bootete sich neu (ist dann wie aus-/einschalten);
    hbbTV: Inhalte werden über Internet geladen; hatte bei EinsExtra auf einmal eine Anzeige über einen Aüache Fehler Page not found die ganze Zeit als Overlay trotz Kanalwechsel – nur ein Aus/Einschalten hatte das entfernt; das trat einmal auf; ansonsten eine echt coole Funktion
    Internet: Es gibt keine Internetangebote wie Facebook, Youtube, etc; Internet ist nur für hbbTV da!!!
    DLNA: Habe ein Samsung Galaxy S welches auch ein DLNA-Server sein kann; funktioniert mit diesem Fernseher aber nicht; Es liegt eine CD bei, die man auf seinem Rechner installieren soll um DLNA zu betreiben
    Generelles: Einschaltzeit aus Standby ca. 8-12 sec!; Mediontypisch leuchtet blaue LED dauerhaft im Standby und rot im Betrieb unterhalb der Mitte des Screens;
    Fazit: Eigentlich dem Preis angemessen, aber für 650 Euro gibt es auch Samsung und Sony. zwar nur 40 statt 42 Zoll, aber mit besserem Bild (Toschiba war mir hier zu unscharf);
    Hoffe das hilft Euch ein bisschen bei Eurer Entscheidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *